Neueste 5 Einträge

  • Fleischlose Jambalaya | Mein einfaches, leckeres und veganes Rezept
  • Holt Euch die Migroswichtel nach Hause! [V E R L O S U N G]
  • Last Minute Weihnachtsgeschenke für alle, die man lieb hat
  • Das erste Mal Kino mit Kleinkind
  • Die Migroswichtel sind da!

2017-10-27

Filorga – die feuchtigkeitsspendende Pflege aus Frankreich

Seit August diesen Jahres habe ich die französische Marke Filorga getestet. Auslöser war mein Besuch bei Marionnaud, bei welchem mir die Produkte vorgestellt wurden. Die Produkte wurden von führenden Spezialisten auf den Gebieten der ästhetischen Medizin und plastischen Chirurgie entwickelt.

FOTO 1 FILORGA IM TEST.jpg

Die Produkte beinhalten unter anderem Hyaluronsäure und versichern eine Anti-Aging-Wirkung. Ich gebe zu, ich war anfänglich sehr skeptisch. Erstens habe ich eine sehr empfindliche Haut, welche trocken ist und zu Rötungen neigt, wenn ich die Produkte nicht vertrage. Dies kann natürlich auch schmerzhaft werden, doch schon nach der ersten Anwendung von Filorga war ich überzeugt.

FOTO 2 FILORGA IM TEST.jpg

Das Filorga Hydra-Hyal Konzentrat ist äusserst ergiebig und ich brauche nur einen Pumpstoss für das gesamte Gesicht und den Hals. Ausgestattet ist das schöne und schlichte Gefäss mit einer Pipette, mit welcher man die gelartige Flüssigkeit aus der Flasche entnehmen kann. Ich finde dies besonders gut zwecks der Hygiene. Und nach nur 14 Tagen war meine Haut in der Tat – und wie versprochen – hydratisiert und gewann an Geschmeidigkeit. Feine Trockenheitsfältchen wurden sichtbar reduziert und das Gel zieht schnell ein und hinterlässt ein seidig-zartes Finish. Und dies, ohne zu kleben.

FOTO 3 FILORGA IM TEST.jpg

Nach dem Konzentrat verteile ich den Filorga Nutri-Filler, welcher in einem handlichen Tiegel daherkommt. Da es keinen Spachtel zum Herausnehmen der Creme gibt, benutze ich stets ein Ohrstäbchen, um die Creme nicht zu berühren und sie so länger haltbar zu lassen. Die nicht-fettende Creme lässt sich einfach auf dem Gesicht verteilen und nährt sowie strafft die Gesichtskonturen mit Karitébutter und Arganöl. Auch sie hilft bei trockener Haut und gibt einen Lifting-Effekt.

FOTO 4 FILORGA IM TEST.jpg

Der einzige Manko ist der Preis! Da die Produkte recht teuer sind, benutze ich sie nur am Morgen, nachdem ich mein Gesicht gereinigt habe. Doch seit ich die Produkte von Filorga benutze, merke ich wirklich einen Unterschied. Meine Haut spannt nicht mehr und sieht frischer aus, weswegen ich Filorga allen denen empfehlen kann, die ebenfalls an trockener Haut leiden und/oder einen Anti-Aging-Effekt erzielen möchten. Die Produkte lassen sich einfach auf dem Gesicht verteilen, ziehen schnell ein und reizen empfindliche Haut auch nicht.

FOTO 5 FILORGA IM TEST.jpg

Hinweis: Die Produkte wurden mir freundlicherweise von Marionnaud zur Verfügung gestellt, der Blogpost ist jedoch nicht gesponsert. Er widerspiegelt meine eigene Meinung!

Anne - 08:10:24 @ BEAUTY | 4 Kommentare

  1. Nina

    2017-10-27

    Siehst super aus! 💗🤗 LG und schönes Wochenende.

  2. Julia

    2017-10-27

    noch nie gehört aber klingt toll. <3 ich verwende gern nivea und auch balea.

  3. Gast

    2017-10-28

    Love it!

  4. Salome

    2017-10-28

    Das werde ich auch mal ausprobieren, klingt auf jeden Fall toll. Ich hatte auch lange Problemhaut, aber langsam wird’s besser.Doch ich bin auch immer auf der Suche nach den richtigen Produkten. Vor allem für trockene Haut, denn die habe ich leider auch. Danke für den Tipp!! (:

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.



 

 Hier kommt Ihr zu meinem Instagram:

 

 

- Werbeanzeigen -

 

 

 

 

 

- Partnerseiten -

 

 

 

 

 

- Auszeichnungen - 

 

 

 

 

 

 

 
Sarenza.ch – Versand und Retour immer kostenlos: Schuhe und Taschen online bestellen!